Wingert & Worschd HistoTour 2019 

In der Pfalz ist der Mai gekommen
1. - 5. Mai

 

In der Pfalz wird Dialekt gesprochen und auch so, wie den Pfälzern der Schnabel gewachsen ist. Wingert heißt auf hochdeutsch Weinberg und mit Worschd bezeichnet der Pfälzer seine traditionell gute Wurst. Und der hiesige Saumagen hat es längst zu Weltruhm gebracht. Altkanzler Helmut Kohl kredenzte diese Pfälzer Spezialität (je zu einem Drittel Kartoffel, Schweinefleisch und Brät in einem Schweinemagen gemischt und anschließend gekocht) internationalen Staatsgästen, am liebsten in Deidesheim an der Weinstraße. Also: „Liewer en Bauch vum Esse wie en Buckel vum Schaffe.“ Gerne lauschen wir auf unserer HistoTour dem melodisch-fröhlichen Singsang des sympathischen Dialektes, auch wenn wir meist nichts verstehen.

 

Die Pfalz liegt im Süden des Bundeslandes Rheinland-Pfalz und umfasst vier Ferienregionen. Das Pfälzer Bergland mit dem Donnersberg im Norden, dem Naturpark Pfälzerwald im Westen und die Rheinebene im Osten umgrenzen die Ferienregion Deutsche Weinstraße. Und weil das alleine noch nicht kompliziert genug ist, unterteilt sich auch die Ferienregion Deutsche Weinstraße noch einmal in zwei Bereiche: Die Mittelhaardt im Norden und die Südliche Weinstraße im Süden.

 

Die Oldtimer-Region Pfalz

Die Mittelhaardt ist seit langer Zeit durch den Wein geprägt. Beeindruckend ist die Renaissance- und Barockarchitektur der bedeutenden Güter, die wie herrschaftliche Schlösser wirken. Wein hat hier an der Mittelhaardt eine lange Tradition, bereits seit dem 16. Jahrhundert. Entsprechend groß ist auch der übrige Genuss: in den Gasthöfen, Wirtshäusern und Weinstuben gibt es ausgesprochen gute, regionale Küche zu genießen. Das alles ist die Mittelhaardt, eine großartige Weinlandschaft, die schmucken Dörfer, zum Wald hinauf mit den zahlreichen Burgen und dem Hambacher Schloss.

  

 

An der Südlichen Weinstraße wirkt alles etwas ländlicher und verträumter. In den vergangenen drei Jahrhunderten war dieser Teil der Weinstraße immer wieder von den Franzosen besetzt. Das hat seine Spuren hinterlassen: in den kleinen Siedlungen, in der Art, das Leben zu genießen, wie es ist. Ausladend groß und fein gerundet sind die Weinberge, verspielt und romantisch die Häuser und Gassen, beeindruckend geheimnisvoll wacht der Pfälzerwald darüber.

Malerische Landschaften durchstreifen wir hier auf einsamen Landstraßen im Old- und Youngtimer. Die Topografie ist hier anspruchsvoll - vor allem von Nord nach Süd machen sich die Ausläufer des Pfälzerwaldes bemerkbar, es geht bergauf, bergab. Sanft geschwungenen Weinbergshügel, urige Winzerdörfer und der Pfälzerwald: Die Deutsche Weinstraße und das Weinanbaugebiet Pfalz haben zahlreiche Facetten, die wir in gemütlichem Tempo entdecken. Im Westen der Deutschen Weinstraße dominiert der Naturpark Pfälzerwald das Landschaftsbild. Er ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Deutschland. Zahlreiche Burgen auf vielen Bergspitzen, urige bewirtschafetete Hütten und unzählige Kilometer an geschwungenen Landstraßen prägen diesen Teil der Weinstraße.

 

Das Hotel Alte Rebschule

Dieses Wohlfühlhotel, das über einem Rebenmeer erscheint wie eine Insel und vor dem Wald, steht wie eine Filmkulisse, müsste eigentlich ein Schloss sein. Aber ein richtiges Schloss hat ja schon längst der Bayernkönig in Sichtweite erbauen lassen. Auch deshalb ist die Alte Rebschule ganz anders. Sie besticht weder mit Prunk, noch folgt sie dem Zeitgeist, der ständig seine Richtung ändert. Die Rebschule ist verlässlich.  Klare Linien und warme Farben, belebendes Licht und Transparenz, natürliche Formen und Materialien prägen den Stil dieses Hauses. Das Gebäude passt harmonisch in die Landschaft. Das alles sind dauerhafte Werte, die nicht modern mit modisch verwechseln. Man fühlt sich sofort wohl in dieser Umgebung, die ganz unaufdringlich und doch unwiderstehlich ihr Flair entfaltet.

 

Die großzügigen Doppelzimmer sind behaglich und modern zugleich. Faszinierend ist die Aussicht: Aus allen Zimmern öffnet sich der weite Blick über die Rheinebene oder über das Rebland im Süden. Unsere Gäste genießen die freie Nutzung des Beauty-Vital-Reichs, des Fitnessraums und der Poolanlage.

  

 

Die gewünschte Mitnahme von Haustieren bitte vor der Reisebuchung mit uns absprechen!


Zusätzliche Informationen zu unserem Hotel finden Sie hier

 

Das Wingert & Worschd HistoTour 2019-Programm

 

Tag 1: Willkommen bei Deutsche Oldtimer-Reisen

Nach Ihrer individuellen Anreise begrüßen wir Sie herzlich im Wohlfühlhotel Alte Rebschule. Auf Ihren Zimmern wartet bereits alles auf Sie, was Sie für die Wingert & Worschd HistoTour 2019 brauchen: Willkommenspräsent, Fahrtunterlagen, HistoTour Schild, Zeitplan und einiges mehr. Anschließend spazieren Sie erstmals durch die benachbarten Weinberge, erfrischen sich mit einem prickelnden Rießling in der warmen Nachmittagssonne auf der Terrasse oder entspannen im Wellnessbereich. Abends treffen wir uns zum gemeinsamen Willkommensdiner. In lockerer Atmosphäre, bei einem guten Tropfen und einem leckeren Menü lernen sich die Teilnehmer untereinander und das Betreuungsteam von Deutsche Oldtimer-Reisen kennen. Hier erfahren Sie alles, um entspannt die Wingert & Worschd HistoTour 2019 genießen zu können.

 

Tag 2: Die Donnersberg-Schleife

Zum Auftakt unserer Entdeckungsreise durch die abwechslungsreiche Pfalz brechen wir mit unseren automobilen Schätzchen in Richtung Norden auf. Über Bad Dürkheim, rund um Grünstadt und über Eisenberg nähern wir uns dem herausragenden Massiv der Pfalz, dem 687 Meter hohen Donnersberg. Kreuz und quer durch das Nordpfälzer Bergland steuern wir Mehlingen und Hochspeyer an, ehe es über Weidenthal und Lamprecht wieder zurück in Richtung Alte Rebschule geht. Bevor wir unser Quartier ansteuern, machen wir noch einen pittoresken Abstecher in die Theresienstraße von Rhodt unter Rietberg. Nicht umsonst wird diese die schönste Straße der Pfalz genannt.

  

 

Tag 3: Die Schlabbemacher-Tour

Rund um die Stadt Pirmasens drehte sich viele Jahre alles um Schuhe. Von hier kamen die „Schlabbemacher“ (Schuhmacher), und dieses Handwerk hat in diesem Landstrich bis heute seine Spuren hinterlassen. Vorbei geht die Route an der Ruine Trifels und gelangt über zahlreiche Kurven bald nach Hauenstein mit dem Deutschen Schuhmuseum. Durch das Dahner Felsenland drehen wir eine Runde, ehe wir an Pirmasens vorbei über Münchweiler und Waldfischbach-Burgalben Trippstadt erreichen. Bergab in Richtung Weinstraße schlängelt sich unsere HistoTour nach Edenkoben.

 

Tag 4: Die Weintor-Etappe

Heute fahren wir Richtung Süden und Frankreich. Wir folgen der Weinstraße bis zur Grenze in Schweigen, wo das Deutsche Weintor seit 1936 den südlichen Beginn der Weinstraße markiert. Durch die Nordvogesen führt uns der Weg über den Col du Pfaffenschlick und Stutzelbronn nach Bitsch.  Die Zitadelle ist das stadtbildprägende Festungswerk der Stadt im Département Moselle, der historischen Region Lothringen. Als Meisterwerk der militärischen Technik wurde die Zitadelle 1979 als Monument historique des Pays de Bitche eingestuft. Rund um Pirmasens cruisen wir anschließend wieder auf deutscher Seite nach Eppenbrunn und Fischbach. Burg Berwartstein kreuzt schließlich unseren Weg in Richtung Alte Rebschule.

  

 

Tag 5: Die Rhein & Heim-Etappe

Zum Abschluss der Wingert & Worschd HistoTour zieht es uns an den Rhein. Die Domstadt Speyer, Altlußheim, Dettenheim und Leopoldshafen liegen auf der Halbtages-Etappe. Über Bellheim und Großfischlingen kehren wir ein letztes Mal in unser Wohlfühlhotel zurück. Dort wartet auf uns bei der abschließenden Kaffeetafel mit der Überreichung der Teilnehmer-Trophäen das offizielle Ende der Wingert & Worschd HistoTour 2019. Und noch einmal haben Sie die Wahl: zur individuellen Abreise aufbrechen oder noch eine Nacht verlängern. Gern arrangieren wir dies auf Wunsch und gegen Aufpreis für unsere Gäste.

 

Der Wingert & Worschd HistoTour 2019-Termin:

1. – 5. Mai

 

Reisebedingungen

Der Reisepreis für das Komplett-Programm Wingert & Worschd HistoTour 2019 beträgt
pro Person im Doppelzimmer: 890,00 €
Preis Einzelnutzung eines Doppelzimmer: auf Anfrage

inklusive folgender Leistungen:

 

Ihre persönlichen Ausgaben für Telefon, Getränke etc. begleichen Sie bitte direkt vor Ort.

Wir verzichten nach Abschluss des Reisevertrages ausdrücklich auf eine Anzahlung.

 

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden
bei einer Pauschalreise nach §
651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

 

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Die Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.

Zudem verfügt die Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Wichtigste Rechte nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

 

Im Fall der Insolvenz des Reiseveranstalters oder – in einigen Mitgliedstaaten – des Reisevermittlers werden Zahlungen zurückerstattet. Tritt die Insolvenz des Reiseveranstalters oder, sofern einschlägig, des Reisevermittlers nach Beginn der Pauschalreise ein und ist die Beförderung Bestandteil der Pauschalreise, so wird die Rückbeförderung der Reisenden gewährleistet. Die Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH hat eine Insolvenzabsicherung mit R+V Allgemeine Versicherung AG abgeschlossen. Die Reisenden können die R+V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, D-65189 Wiesbaden, Tel. +49 (0)611-533-6886), Email: info@ruv.de) kontaktieren, wenn ihnen Leistungen aufgrund der Insolvenz von der Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH verweigert werden.

Richtlinie (EU) 2015/2302 in der in das nationale Recht umgesetzten Form

Zum Anmeldeformular für die Wingert & Worschd HistoTour 2019 geht es hier (pdf | 350KB) 

 

1. Abschluss des Reisevertrages: Die Anmeldung zu der von Ihnen gewünschten HistoTour erfolgt schriftlich - auch per Fax oder E-Mail - bei Deutsche Oldtimer-Reisen, Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH (im Folgenden DOR genannt). Der Reisevertrag zwischen Ihnen und DOR kommt mit der schriftlichen Bestätigung über die von Ihnen gewünschte HistoTour durch DOR an Sie (unter der von Ihnen angegebenen Anschrift oder E-Mail-Adresse) zu Stande. 2. Bezahlung des Reisepreises/Versicherungsschutz: Nur nach Aushändigung des Nachweises über den erforderlichen Versicherungsschutz gemäß § 651 k BGB für die von Ihnen auf die gebuchten Reiseleistungen zu leistenden Zahlungen (Reisesicherungsschein), sind diese unter den nachfolgenden Zahlungsbedingungen zu erbringen. Zahlungsbedingungen: Auf eine Anzahlung auf den Reisepreis pro Person nach Abschluss des Reisevertrages verzichtet DOR ausdrücklich. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Beginn der gebuchten HistoTour von Ihnen Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die HistoTour erforderlich, zu zahlen. Sämtliche Zahlungen sind unter Angabe der auf der Buchungsbestätigung/Rechnung ersichtlichen Vorgangsnummer ausschließlich an die dort genannte Kontoverbindung zu leisten. Maßgeblich ist jeweils der Zahlungseingang bei DOR. DOR behält sich vor, im Fall der nicht fristgerechten oder vollständigen Zahlung nach Mahnung mit Fristsetzung den Rücktritt vom Reisevertrag zu erklären und Schadensersatz entsprechend den Stornosätzen nach Ziffer 4 zu verlangen. 3. Leistungen/Leistungsänderung: Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf den veranstaltereigenen Websites im Internet sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung von DOR. Leistungsbeschreibungen in Katalogen oder auch Websites von Leistungsträgern wie Hotels sind für DOR nicht verbindlich. DOR behält sich das Recht vor, vor Vertragsschluss eine Änderung der ausgeschriebenen Leistungen zu erklären. 4. Rücktritt/Stornierung: Jederzeit vor Reisebeginn ist der Teilnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung bei DOR ist maßgeblich. Die Erklärung per Einschreiben/Rückschein wird empfohlen. Bis 30 Tage vor Reisebeginn sind Rücktritt/Stornierung kostenfrei. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben auch Stornierungen von Hotelzimmern kostenfrei. Bei Stornierungen/Rücktritt ab 29 Tage vor Reisebeginn werden pro Person 50 % des Reisepreises fällig. Eine volle Rückerstattung des Reisepreises erfolgt bei Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter. 5. Gewährleistung, Abhilfe, Kündigung, Verjährung: Weisen Reiseleistungen aus Ihrer Sicht Mängel auf, wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Ihnen bekannt gegebene Kontaktperson, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Eine unterlassene Mängelanzeige bei dieser Kontaktperson kann für Sie zur Folge haben, dass Sie für diese Mängel keine Ansprüche (Minderung, Schadensersatz) geltend machen können. Gemäß § 651 e BGB ist eine Kündigung des Reisevertrages durch Sie erst dann möglich, wenn Sie DOR eine angemessene Frist für die Abhilfeleistung gesetzt haben, es sei denn, die Abhilfe ist unmöglich oder wird von DOR verweigert oder wenn die sofortige Kündigung des Reisevertrages durch ein besonderes Interesse von Ihnen gerechtfertigt wird. Unabhängig von der sofortigen Anzeige des Mangels vor Ort müssen Sie binnen einer Frist von einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise etwaige Ansprüche auf Minderung/Schadensersatz direkt bei DOR in Eschweiler in Schriftform geltend machen. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. 6. Haftungsbeschränkung: Soweit ein Schaden weder grob fahrlässig noch vorsätzlich von DOR herbeigeführt worden ist bzw. DOR allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist, wird die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. 7. Abtretungsverbot: Im Zusammenhang mit dem Reisevertrag und aus diesem ist die Abtretung von Ansprüchen ausgeschlossen. Es sei denn, der Abtretungsempfänger hat durch seine gesonderte Unterschrift bei der Buchung erklärt, auch für die vertraglichen Verpflichtungen derjenigen Personen selbst umfänglich einzustehen, die die Rechte aus dem Reisevertrag an ihn abgetreten haben. 8. Reiseversicherungen: In den Reisepreisen sind, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, Reiseversicherungen nicht enthalten. 9. Haftung: Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der gebuchten Veranstaltung teil. Dies gilt gleichermaßen für Fahrer und Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge. Die vorgenannten Personen tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss vereinbart wird. Fahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge übernehmen die Gewähr dafür, dass das Fahrzeug den Vorschriften der StVZO entspricht, während der Veranstaltung für den Straßenverkehr zugelassen und ohne Einschränkung verkehrstauglich ist sowie ein ausreichender Versicherungsschutz besteht. Fahrer, Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge verzichten durch Abschluss des Reisevertrages bezüglich aller im Zusammenhang mit der Veranstaltung sich ereignenden Unfälle und entstandenen Schäden auf jegliches Recht des Vorgehens oder Rückgriff gegen: Den Veranstalter, dessen Mitarbeiter, Beauftragte, Helfer, Veranstaltungsplatzeigentümer, Behörden, Dienststellen und jegliche Personen, die mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung betraut sind, sowie deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen, soweit ein Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des frei gezeichneten Personenkreises beruht. Es gilt die StVO. Der Veranstalter haftet nicht für Diebstahl oder Beschädigung am Fahrzeug des Teilnehmers.

Mit Abgabe der Buchung geben Fahrer und Beifahrer ihr Einverständnis, dass Deutsche Oldtimer-Reisen alle mit der HistoTour verbundenen Tätigkeiten aufzeichnen und durch öffentliche Medien oder anderweitig, auch online, verbreiten und werblich nutzen kann, ohne dass daraus Ansprüche gegen den Veranstalter oder die Medien hergeleitet werden können. Das Copyright der gesamten HistoTour ist Eigentum des Veranstalters.

Neues, Aktuelles und Interessantes finden Sie hier: