Main-Neckar HistoTour 2019 

Der Kurven-Swing im Odenwald
11. - 14. Juli

 

Der Odenwald, ehemals der „Öde Wald“, serviert dem Oldtimerfreund mit einem milden Klima ungezählte Kurven, ehemalige Rennstrecken und urige Gasthöfe. Das kleine Mittelgebirge ist landschaftlich geprägt von Streuobstwiesen und viel Wald. In den Dörfern, Fachwerkstädtchen, Burgen und Schlössern gibt es vieles zu entdecken. Der Odenwald ist zweifelsohne ein Muss für jeden Kurvenverrückten und präsentiert sich landschaftlich reizvoll, sagenumwoben und kurvenreich zwischen Main und Neckar.

 

Wegen der schönen Landschaft und der vielen Sagen rund um Burgen und Schlösser ist der Odenwald „einfach sagenhaft“. Der Geo-Naturpark (UNESCO Global Geopark) lädt dazu ein, eine reizvolle und geschichtsträchtige Landschaft zu entdecken, die sich auf einer Fläche von 3.500 km² zwischen Rhein, Bergstraße, Odenwald, Main und Neckar erstreckt. Sie ist geprägt von mehr als 500 Millionen Jahren bewegter Erdgeschichte, einem facettenreichen Naturraum und Jahrtausende alter Kultur. Charakteristisch für die Landschaft sind mit lichtem Mischwald bedeckte Bergkuppen, zwischen denen sich sanfte, weite Talmulden öffnen oder lang gezogene Hochflächen mit Nadelwald und schluchtenartigen Tälern.

 

Die Oldtimer-Region Odenwald

Das kleine Mittelgebirge zwischen Main und Neckar bietet Oldtimerfahrern genau die Kragenweite, um sich ein Wochenende lang richtig zu vergnügen. Der von vielen Flusstälern zerklüftete Buntsandsteinstock birgt eine Vielzahl kleinster Sträßchen, die in prächtigen Kurven über die waldigen Bergketten wirbeln. Auch wenn der Katzenbuckel als höchste Erhebung kaum 600 Meter überschreitet, sorgen die mitunter steilen Taleinschnitte für richtige Dramatik auf dem Asphalt. Kleine kurvenreiche Nebenstraßen, ebenso wie breit ausgebaute aber nicht minder spaßige Bundesstraßen laden zum Kurvenschwingen ein.

  

 

Überproportional viele Burgen und toll restaurierte mittelalterliche Altstädte geben der Region eine außerordentliche Vielfalt. Die unverfälschte Naturlandschaft mit gesunder Luft, romantischen Tälern und Flussläufen, Bächen und Seen lädt geradezu zum Cruisen mit dem Old- und Youngtimer ein und hat einen vorzüglichen Erholungswert. Viel zu schauen gibt es in den Orten entlang der Strecke: Michelstadt mit dem Rathaus „auf Stelzen“ und der Einhardsbasilika, Erbach mit dem Deutschen Elfenbeinmuseum und den Gräflichen Sammlungen im Schloss, Lindenfels mit der Burgruine hoch über der Stadt und das Lichtenberger Schloss in Fischbachtal. Historische Stadtkerne und altehrwürdige Gemäuer entführen in die Vergangenheit.

Einen Einblick in 50 Millionen Jahre Erdgeschichte gewährt das UNESCO-Welt-Naturerbe Grube Messel, das erste UNESCO-Welt-Naturerbe in Deutschland. Für historisch Interessierte gilt es den Limes mit seinen Wachthäusern, Kastellen und Türmen, sowie das Felsenmeer und den dreischläfrigen Galgen zu entdecken. Genussvolles Essen und Trinken wird im Odenwald gepflegt.

Für alle, denen neben den Kurven auch das Kulturelle wichtig ist, bietet der Odenwald vielfache Möglichkeiten: Unter dem römischen Kaiser Trajan wurde um ca. 100 n. Chr. der Neckar-Odenwald-Limes erreichtet. Noch heute kann man zahlreiche Kastelle besuchen und so auf den Spuren der alten Römer wandeln. Alternativ kann man sich am Ortsrand von Beerfelden auch den besterhaltenen dreischläfrigen Galgen Deutschlands aus dem 16. Jahrhundert zu Gemüte führen. Von dort hat man auch ein wunderschönes Panorama über den Odenwald.

 

Das Seehotel Niedernberg

 

An einem See zwischen Aschaffenburg und Miltenberg, liegt das „Seehotel Niedernberg“ - das Dorf am See. In sieben architektonisch individuell gestalteten Gästehäusern sind 80 Zimmer, meist mit Seeblick, untergebracht. Unter dem Motto „Franken schaut gen Süden“ wird im Restaurant „Rivage“ mit seinem kleinen Ableger „Don Giovanni“ eine gehobene, fränkisch verwurzelte und mediterran inspirierte Küche serviert. Täglich verwöhnt das Hotel-Team die Gäste vom Frühstück bis zum „Absacker“ in angenehmer Atmosphäre an der Seebar „Gimlet“, mit Blick über den See oder auch auf der Bar-Terrasse.

Die 25 qm großen Doppelzimmer verfügen über Dusche, Minibar, Safe, Flachbild-TV, Telefon, Haartrockner, Bademantel, Radio, Schreibtisch, kostenfreie Pflegeprodukte, Ventilator, eigenes Badezimmer, WC, Heizung, Hausschuhe sowie Badewanne oder Dusche und kostenfreies WLAN.

  

 

Während der Sommermonate hat der „BeachClub“ mit Sandstrand geöffnet. Für Entspannung und Erholung sorgt die „vitalOase“ mit Wellness-Bereich, Beauty-Anwendungen, Hallenbad, beheiztem Außenpool und kleiner Saunalandschaft.

Die gewünschte Mitnahme von Haustieren bitte vor der Reisebuchung mit uns absprechen!


Zusätzliche Informationen zu unserem Hotel finden Sie hier

 

Das Main-Neckar HistoTour 2019-Programm

 

Tag 1: Willkommen bei Deutsche Oldtimer-Reisen

Bis zum Nachmittag gestalten Sie Ihre Anreise ganz individuell und nach eigenem Geschmack. Wir erwarten Sie bereits und begrüßen Sie herzlich bei der Teilnehmer-Registrierung von Deutsche Oldtimer-Reisen. Hier erhalten Sie alles, was Sie für die Main-Neckar HistoTour 2018 brauchen: Fahrtunterlagen, HistoTour-Schild, Zimmerschlüssel, Zeitplan und einiges mehr. Anschließend spazieren Sie erstmals an den See oder entspannen sich im Wohlfühlbereich des Hotels. Abends treffen wir uns dann alle zum gemeinsamen Willkommensdinner. In lockerer Atmosphäre bei einem guten Tropfen und einem leckeren Menü lernen sich die Teilnehmer untereinander und das Betreuungsteam von Deutsche Oldtimer-Reisen kennen. Hier erfahren Sie alles, um entspannt die Main-Neckar HistoTour 2019 genießen zu können.

  

 

Tag 2: Die Main-Tauber-Neckar-Schleife

Nach dem gemütlichen Frühstück mit Blick auf den See starten wir in Richtung Süden über Mönchberg und Collenberg in Richtung Wertheim (Maintal). Von hier aus folgen wir dem Tal der lieblichen Tauber bis kurz vor Tauberbischofsheim. Über Walldürn und Buchen kurven wir nun Richtung Neckar, den wir schließlich bei  Mosbach erreichen. Von da aus geht es entlang des Neckars in nördlicher Richtung weiter nach Eberbach. Hesseneck, Amorbach und Miltenberg liegen auf dem Rückweg zum Hotel auf der Strecke, die ebenso landschaftlich reizvoll als auch fahrerisch spannend ist, weil Kurve auf Kurve folgt. Stopps in Amorbach, Miltenberg oder Wertheim, Kloster Bronnbach oder irgendwo am Neckar sind in jedem Falle lohnenswert.

 

Tag 3: Die Felsenmeer-Etappe

Heute machen wir uns auf in Richtung Felsenmeer. Ein besonderes Highlight hier ist nach wie vor der Bundesstraßenabschnitt von Reichelsheim (Odenwald) nach Lindenfels. Ein kleines Stück weiter der B47 entlang findet man die "Schöne Aussicht", die ihrem Namen alle Ehre macht. Wieder ein Stück weiter – bei Reichenbach – lädt auch das "Felsenmeer" zu einer Sight-Seeing-Pause ein. Laut der Sage entstand das Felsenmeer durch den Streit zweier Riesen, die in der Gegend von Reichenbach wohnten. Als sie Streit bekamen, bewarfen sie sich mit Felsbrocken. Einer war im Vorteil, er hatte mehr Wurfmaterial. So kam es, dass der andere Riese bald unter den Blöcken begraben war. Angeblich hört man ihn noch gelegentlich darunter brüllen.

Im weiteren Verlauf der Tour durchqueren wir wieder unzählige Kilometer Waldgebiet und geleiten kleine Bäche entlang ihres Laufs und passieren jede Menge Fachwerk. An der Neckarschleife in Hirschhorn überqueren wir den Fluss, nehmen ein paar Kurven unter die Räder und gelangen in Eberbach wieder an denselben. Von da an geht es wieder in Richtung Norden, den zahlreichen römischen Sehenswürdigkeiten entgegen.

 

Tag 4: Die kleine Spessart-Runde

  

 

Zum Abschluss brechen wir zu einer zauberhaften Halbtagesetappe auf, die uns über Weibersbrunn ins Tal der Haferlohr führt. Unser Weg streift noch Marktheidenfeld, ehe wir noch einmal zurück ins Seehotel fahren. Dort wartet auf uns bei der abschließenden Kaffeetafel mit der Überreichung der Teilnehmer-Trophäen das offizielle Ende der Main-Neckar HistoTour 2019. Und noch einmal haben Sie die Wahl: zur individuellen Abreise aufbrechen oder noch eine Nacht verlängern. Gern arrangieren wir dies auf Wunsch und gegen Aufpreis für unsere Gäste.

 

Der Main-Neckar HistoTour 2019-Termin:

11. – 14. Juli

Reisebedingungen

Der Reisepreis für das Komplett-Programm Main-Neckar HistoTour 2019
beträgt pro Person im Doppelzimmer: 745,00 €
Einzelzimmerpreis auf Anfrage

inklusive folgender Leistungen:

 

Ihre persönlichen Ausgaben für Telefon, Getränke etc. begleichen Sie bitte direkt vor Ort.

Wir verzichten nach Abschluss des Reisevertrages ausdrücklich auf eine Anzahlung.

 

Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden
bei einer Pauschalreise nach §
651a des Bürgerlichen Gesetzbuchs

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Die Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.

Zudem verfügt die Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

Weiterführende Informationen zu Ihren wichtigsten Rechten nach der Richtlinie (EU) 2015/2302.

Wichtigste Rechte nach der Richtlinie (EU) 2015/2302

 

Im Fall der Insolvenz des Reiseveranstalters oder – in einigen Mitgliedstaaten – des Reisevermittlers werden Zahlungen zurückerstattet. Tritt die Insolvenz des Reiseveranstalters oder, sofern einschlägig, des Reisevermittlers nach Beginn der Pauschalreise ein und ist die Beförderung Bestandteil der Pauschalreise, so wird die Rückbeförderung der Reisenden gewährleistet. Die Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH hat eine Insolvenzabsicherung mit R+V Allgemeine Versicherung AG abgeschlossen. Die Reisenden können die R+V Allgemeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, D-65189 Wiesbaden, Tel. +49 (0)611-533-6886), Email: info@ruv.de) kontaktieren, wenn ihnen Leistungen aufgrund der Insolvenz von der Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH verweigert werden.

Richtlinie (EU) 2015/2302 in der in das nationale Recht umgesetzten Form

Zum Anmeldeformular für die Main-Neckar HistoTour 2019 geht es hier (pdf | 350KB) 

 

1. Abschluss des Reisevertrages: Die Anmeldung zu der von Ihnen gewünschten HistoTour erfolgt schriftlich - auch per Fax oder E-Mail - bei Deutsche Oldtimer-Reisen, Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH (im Folgenden DOR genannt). Der Reisevertrag zwischen Ihnen und DOR kommt mit der schriftlichen Bestätigung über die von Ihnen gewünschte HistoTour durch DOR an Sie (unter der von Ihnen angegebenen Anschrift oder E-Mail-Adresse) zu Stande. 2. Bezahlung des Reisepreises/Versicherungsschutz: Nur nach Aushändigung des Nachweises über den erforderlichen Versicherungsschutz gemäß § 651 k BGB für die von Ihnen auf die gebuchten Reiseleistungen zu leistenden Zahlungen (Reisesicherungsschein), sind diese unter den nachfolgenden Zahlungsbedingungen zu erbringen. Zahlungsbedingungen: Auf eine Anzahlung auf den Reisepreis pro Person nach Abschluss des Reisevertrages verzichtet DOR ausdrücklich. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Beginn der gebuchten HistoTour von Ihnen Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die HistoTour erforderlich, zu zahlen. Sämtliche Zahlungen sind unter Angabe der auf der Buchungsbestätigung/Rechnung ersichtlichen Vorgangsnummer ausschließlich an die dort genannte Kontoverbindung zu leisten. Maßgeblich ist jeweils der Zahlungseingang bei DOR. DOR behält sich vor, im Fall der nicht fristgerechten oder vollständigen Zahlung nach Mahnung mit Fristsetzung den Rücktritt vom Reisevertrag zu erklären und Schadensersatz entsprechend den Stornosätzen nach Ziffer 4 zu verlangen. 3. Leistungen/Leistungsänderung: Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf den veranstaltereigenen Websites im Internet sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung von DOR. Leistungsbeschreibungen in Katalogen oder auch Websites von Leistungsträgern wie Hotels sind für DOR nicht verbindlich. DOR behält sich das Recht vor, vor Vertragsschluss eine Änderung der ausgeschriebenen Leistungen zu erklären. 4. Rücktritt/Stornierung: Jederzeit vor Reisebeginn ist der Teilnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung bei DOR ist maßgeblich. Die Erklärung per Einschreiben/Rückschein wird empfohlen. Bis 30 Tage vor Reisebeginn sind Rücktritt/Stornierung kostenfrei. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben auch Stornierungen von Hotelzimmern kostenfrei. Bei Stornierungen/Rücktritt ab 29 Tage vor Reisebeginn werden pro Person 50 % des Reisepreises fällig. Eine volle Rückerstattung des Reisepreises erfolgt bei Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter. 5. Gewährleistung, Abhilfe, Kündigung, Verjährung: Weisen Reiseleistungen aus Ihrer Sicht Mängel auf, wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Ihnen bekannt gegebene Kontaktperson, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Eine unterlassene Mängelanzeige bei dieser Kontaktperson kann für Sie zur Folge haben, dass Sie für diese Mängel keine Ansprüche (Minderung, Schadensersatz) geltend machen können. Gemäß § 651 e BGB ist eine Kündigung des Reisevertrages durch Sie erst dann möglich, wenn Sie DOR eine angemessene Frist für die Abhilfeleistung gesetzt haben, es sei denn, die Abhilfe ist unmöglich oder wird von DOR verweigert oder wenn die sofortige Kündigung des Reisevertrages durch ein besonderes Interesse von Ihnen gerechtfertigt wird. Unabhängig von der sofortigen Anzeige des Mangels vor Ort müssen Sie binnen einer Frist von einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise etwaige Ansprüche auf Minderung/Schadensersatz direkt bei DOR in Eschweiler in Schriftform geltend machen. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. 6. Haftungsbeschränkung: Soweit ein Schaden weder grob fahrlässig noch vorsätzlich von DOR herbeigeführt worden ist bzw. DOR allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist, wird die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. 7. Abtretungsverbot: Im Zusammenhang mit dem Reisevertrag und aus diesem ist die Abtretung von Ansprüchen ausgeschlossen. Es sei denn, der Abtretungsempfänger hat durch seine gesonderte Unterschrift bei der Buchung erklärt, auch für die vertraglichen Verpflichtungen derjenigen Personen selbst umfänglich einzustehen, die die Rechte aus dem Reisevertrag an ihn abgetreten haben. 8. Reiseversicherungen: In den Reisepreisen sind, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, Reiseversicherungen nicht enthalten. 9. Haftung: Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der gebuchten Veranstaltung teil. Dies gilt gleichermaßen für Fahrer und Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge. Die vorgenannten Personen tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss vereinbart wird. Fahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge übernehmen die Gewähr dafür, dass das Fahrzeug den Vorschriften der StVZO entspricht, während der Veranstaltung für den Straßenverkehr zugelassen und ohne Einschränkung verkehrstauglich ist sowie ein ausreichender Versicherungsschutz besteht. Fahrer, Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge verzichten durch Abschluss des Reisevertrages bezüglich aller im Zusammenhang mit der Veranstaltung sich ereignenden Unfälle und entstandenen Schäden auf jegliches Recht des Vorgehens oder Rückgriff gegen: Den Veranstalter, dessen Mitarbeiter, Beauftragte, Helfer, Veranstaltungsplatzeigentümer, Behörden, Dienststellen und jegliche Personen, die mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung betraut sind, sowie deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen, soweit ein Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des frei gezeichneten Personenkreises beruht. Es gilt die StVO. Der Veranstalter haftet nicht für Diebstahl oder Beschädigung am Fahrzeug des Teilnehmers.

Mit Abgabe der Buchung geben Fahrer und Beifahrer ihr Einverständnis, dass Deutsche Oldtimer-Reisen alle mit der HistoTour verbundenen Tätigkeiten aufzeichnen und durch öffentliche Medien oder anderweitig, auch online, verbreiten und werblich nutzen kann, ohne dass daraus Ansprüche gegen den Veranstalter oder die Medien hergeleitet werden können. Das Copyright der gesamten HistoTour ist Eigentum des Veranstalters.

Neues, Aktuelles und Interessantes finden Sie hier: