Altmühltal HistoTour 2017 

Eine Oldtimerreise wie aus dem Bilderbuch
7. – 10. September

 

Der Naturpark Altmühltal ist ein Tourenparadies, das entlang faszinierender Fahrstrecken einmalige Landschaftsräume und wertvolle Zeugnisse früher Kulturgeschichte präsentiert. Dem Lauf der Altmühl folgend geht es entlang begrünter Hänge und den charakteristischen Jurakalksteinfelsen. Eine ganze Reihe historischer Städtchen, sowie Burgen und Burgruinen, die oberhalb der Altmühl wachen, begleiten die Fahrt. Doch lebt diese HistoTour auch von der Abwechslung, durch Abstecher in neben liegende, kleine und schattige Täler, wo es sich ruhig und entspannt fahren lässt oder einen auch beachtliche Serpentinen erwarten.

 

Die Oldtimer-Region Altmühltal

Zwischen Berching und Kelheim verkehren Ausflugsschiffe – vom Deck aus lässt man den Blick über das blaue Band des Wassers hinauf schweifen zum Ufer, wo Burgen und Klöster thronen. Ein ausgedehntes Wegenetz zum Wandern und Radfahren macht den Naturpark Altmühltal zur beliebten Urlaubsregion für Aktivurlauber. Die Felsen bei Dollnstein und Wellheim bieten ideale Bedingungen zum Klettern.

 

Bekannt ist die Region auch für ihren Naturstein, der in Steinbrüchen gebrochen wird. Doch der regionale Stein gilt nicht nur als schön, sondern birgt mit Versteinerungen auch so manches Geheimnis. In Besuchersteinbrüchen machen sich Hobby-Geologen selbst auf die Suche nach dem Urzeitschatz. Die wichtigsten Funde der Region, darunter der Urvogel Archaeopteryx, sind im Jura-Museum auf der Eichstätter Willibaldsburg, im Museum Solnhofen oder im Museum Bergér ausgestellt. Auf der Fahrt durch das Altmühltal trifft der Oldtimerfahrer immer wieder auf Spuren des Mittelalters und auf barocke Pracht. Ritter, Fürstbischöfe und Adelsherren dominierten hier einige Jahrhunderte. Dies spiegelt sich in vielen Bauwerken wider. Auf den Anhöhen über dem Tal tauchen prachtvolle Burgen auf, teils liebevoll restauriert, teils nur als Ruinen erhalten. Schlösser und Kirchen, Festsäle und Residenzen illustrieren die Pracht des adligen Hoflebens.

 

Das Monarch Hotel Bad Gögging

Das Hotel liegt zwischen Ingolstadt und Regensburg im Kurort Bad Gögging. Gäste können hier in einer reizvollen Landschaft Tagungsaufenthalte mit Aktiv- und Wellnessurlaub kombinieren und entspannte Ferien verbringen. Für Tagungen, Events und Messen bietet das „The Monarch Hotel & Convention Center“ eine moderne technische Ausstattung auf ca. 2500 Quadratmetern.

 

Behaglich, wohnlich und komfortabel, so sind die Zimmer zum Wohlfühlen mit vielen liebevollen Details und einem gemütlichen Ambiente im Monarch ausgestattet. Zur Ausstattung gehören Bad oder Dusche/WC, Fön, SAT-TV, Telefon und WLAN. In einigen Zimmern stehen Ihnen außerdem Klimaanlage, Balkon und Safe zur Verfügung. Fußballfans freuen sich, dass ihnen auf allen Zimmern Sky Bundesliga zur Verfügung steht.

Lassen Sie sich in einem der Restaurants, Cafés, an der Hotelbar oder im Benediktiner Biergarten verführen: ob ein romantisches Candle-Light Dinner in der eleganten "König-Ludwig Stube", zünftige Spezialitäten am knisternden Feuer der rustikalen „Kaminstube“ oder exzellente Torten und Kuchen aus der hauseigenen Patisserie in den gemütlichen Cafés "Sophie" und "Prinzregent" - im gastronomischen Bereich des The Monarch Hotel in Bad Gögging genießen unsere Gäste Köstlichkeiten der regionalen und internationalen Küche.

 

 

Zusätzliche Informationen zu unserem Hotel finden Sie hier

 

Das Altmühltal HistoTour-Programm

 

Tag 1: Willkommen bei Deutsche Oldtimer-Reisen

Reisen Sie individuell und ganz entspannt an. Vielleicht machen Sie noch einen kleinen Abstecher nach Ingolstadt und besuchen das interessante Audi-Forum. Wir erwarten Sie im Monarch Hotel Bad Gögging am Nachmittag und begrüßen Sie herzlich bei der Teilnehmer-Registrierung von Deutsche Oldtimer-Reisen. Hier erhalten Sie alles, was Sie für die Altmühltal HistoTour 2017 brauchen: Fahrtunterlagen, Startnummer, HistoTour Schild, Zimmerschlüssel, Zeitplan und so weiter. Anschließend checken sie in Ruhe ein, machen einen ersten Spaziergang, entspannen bei Kaffee und Kuchen in einem der Hotel-Cafés oder genießen die Annehmlichkeiten des hoteleigenen Spa-Bereiches. Später treffen wir uns zum gemeinsamen Willkommensabend. In lockerer Atmosphäre, bei einem guten Tropfen und einem leckeren Essen lernen sich die Teilnehmer untereinander und das Betreuungsteam von Deutsche Oldtimer-Reisen kennen. Hier erfahren Sie alles, um entspannt die Altmühltal HistoTour 2017 genießen zu können.

 

 

Tag 2: Die Burg Prunn-Etappe

Von Bad Gögging folgen wir bereits malerischen Landstraßen nach Kelheim. Majestätisch erhebt sich auf einem Felsrücken über der Einmündung der Altmühl in die Donau die Befreiungshalle, ein massiger Rundbau, der zur Erinnerung an die Befreiungskriege 1813 – 1815 errichtet wurde. Unterhalb tummeln sich Ausflugsdampfer, die Passagiere durch den Donaudurchbruch nach Kloster Weltenburg bringen. Von Kelheim aus folgt unsere Tour der Altmühl, die hier zunächst im Main-Donau-Kanal gefasst ist. Breit zieht sich der Fluss hin, beidseitig eng von begrünten Berghängen umgeben und dazwischen die herrliche Landstraße mit ihren sanften Kurven. Fahrspaß kommt zusammen mit Augenschmaus, denn Sehenswürdigkeiten entkommt man auf dieser Strecke nicht. Da wäre die Holzbrücke in Essing, eine statische Meisterleistung, die sich dennoch harmonisch ins Landschaftsbild einfügt. Oder Burg Prunn, eines der Wahrzeichen des Altmühltals. Imposant wie sich die mittelalterliche Burganlage weit über uns auf dem steilen Kalkfelsen erhebt. Wir steuern ihn auf einer schmalen Serpentinenstraße an, die bis zum höchsten Punkt des Steilhanges führt. Welch ein meisterhafter Blick von oben auf die Burg und das tief unter uns liegende Tal.

 

Tag 3: Die Urtäler-Etappe

Heute swingen wir ruhig durch die beschauliche grüne Landschaft des recht einsamen Anlautertals. In sanften Kurven geht es auf einer Nebenlandstraße dahin, wir durchfahren ruhige Ortschaften und folgen einer Teilstrecke der „Deutschen Limesstraße". Eine sehr reizvolle Rundfahrt bietet sich durch das Wellheimer Tal, das die Urdonau geschaffen hat, an. Über dem Markt Wellheim wacht außerordentlich trutzig und spektakulär die Burgruine auf einem hoch aufragenden Felssporn. Auf herrlich kurvenreicher Bergstrecke geht es dorthin, mehrere Tunnel wurden in den Fels unterhalb der Burg geschlagen, dazwischen meisterhafte Serpentinen. Auf der weiten Anhöhe der Juralandschaft genießen wir dann eine schwungvolle Fahrt zurück ins Altmühltal, das sich zwischen Dollnstein und Pappenheim besonders zauberhaft und stimmungsvoll gibt. In weiten Schleifen durchzieht die Landstraße das Tal, eine sanfte Auenlandschaft umgibt die Altmühl, dahinter begrünte Hänge, aus denen die charakteristischen weißen Jurakalksteinfelsen herausstaksen.

 

Tag 4: Die Donaudurchbruch-Schleife

Zum Finale der Altmühltal HistoTour fahren wir nochmals nach Kelheim. Dort besteigen wir eines der schönen Ausflugsschiffe und genießen eine gemütliche Flussfahrt zum majestätischen Donaudurchbruch. Seine bis zu 80 Meter hohen, steilen Felsformationen türmen sich mächtig auf. Der Donaudurchbruch birgt eine spannende Reise durch die verschiedenen Erdzeitalter und offenbart den geologischen Entstehungsprozess dieses einzigartigen Flussabschnitts.Unser Schiff bringt uns durch den Donaudurchbruch zum Ziel: Kloster Weltenburg. Mit der von den Gebrüdern Asam gestalteten Klosterkirche gehört es zu den Juwelen des an prächtigen Barockkirchen reichen Landes. Im schattigen Biergarten der ältesten Klosterbrauerei der Welt – sie blickt auf rund 1.000 Jahre Geschichte zurück – wird das süffige „Weltenburger Barock Dunkel“ ausgeschenkt.

 

Der Altmühltal HistoTour 2017-Termin:

7. – 10. September

Reisebedingungen

Der Reisepreis für das Komplett-Programm Altmühltal HistoTour 2017
beträgt pro Person im Doppelzimmer: 695,00 €
Einzelzimmerpreis: auf Anfrage

inklusive folgender Leistungen:

 

Ihre persönlichen Ausgaben für Telefon, Getränke, etc. begleichen Sie bitte direkt vor Ort.

Wir verzichten nach Abschluss des Reisevertrages ausdrücklich auf eine Anzahlung. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Reisebeginn zu begleichen.

Zum Anmeldeformular für die Altmühltal HistoTour 2017 geht es hier (pdf | 350KB) 

 

1. Abschluss des Reisevertrages: Die Anmeldung zu der von Ihnen gewünschten HistoTour erfolgt schriftlich - auch per Fax oder E-Mail - bei Deutsche Oldtimer-Reisen, Marketing & Kommunikationsberatung Udo Freialdenhofen GmbH (im Folgenden DOR genannt). Der Reisevertrag zwischen Ihnen und DOR kommt mit der schriftlichen Bestätigung über die von Ihnen gewünschte HistoTour durch DOR an Sie (unter der von Ihnen angegebenen Anschrift oder E-Mail-Adresse) zu Stande. 2. Bezahlung des Reisepreises/Versicherungsschutz: Nur nach Aushändigung des Nachweises über den erforderlichen Versicherungsschutz gemäß § 651 k BGB für die von Ihnen auf die gebuchten Reiseleistungen zu leistenden Zahlungen (Reisesicherungsschein), sind diese unter den nachfolgenden Zahlungsbedingungen zu erbringen. Zahlungsbedingungen: Auf eine Anzahlung auf den Reisepreis pro Person nach Abschluss des Reisevertrages verzichtet DOR ausdrücklich. Der Reisepreis pro Person ist frühestens drei Wochen vor Beginn der gebuchten HistoTour von Ihnen Zug um Zug gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen, soweit für die HistoTour erforderlich, zu zahlen. Sämtliche Zahlungen sind unter Angabe der auf der Buchungsbestätigung/Rechnung ersichtlichen Vorgangsnummer ausschließlich an die dort genannte Kontoverbindung zu leisten. Maßgeblich ist jeweils der Zahlungseingang bei DOR. DOR behält sich vor, im Fall der nicht fristgerechten oder vollständigen Zahlung nach Mahnung mit Fristsetzung den Rücktritt vom Reisevertrag zu erklären und Schadensersatz entsprechend den Stornosätzen nach Ziffer 4 zu verlangen. 3. Leistungen/Leistungsänderung: Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf den veranstaltereigenen Websites im Internet sowie aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung von DOR. Leistungsbeschreibungen in Katalogen oder auch Websites von Leistungsträgern wie Hotels sind für DOR nicht verbindlich. DOR behält sich das Recht vor, vor Vertragsschluss eine Änderung der ausgeschriebenen Leistungen zu erklären. 4. Rücktritt/Stornierung: Jederzeit vor Reisebeginn ist der Teilnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung bei DOR ist maßgeblich. Die Erklärung per Einschreiben/Rückschein wird empfohlen. Bis 30 Tage vor Reisebeginn sind Rücktritt/Stornierung kostenfrei. Bis zu diesem Zeitpunkt bleiben auch Stornierungen von Hotelzimmern kostenfrei. Bei Stornierungen/Rücktritt ab 29 Tage vor Reisebeginn werden pro Person 50 % des Reisepreises fällig. Eine volle Rückerstattung des Reisepreises erfolgt bei Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter. 5. Gewährleistung, Abhilfe, Kündigung, Verjährung: Weisen Reiseleistungen aus Ihrer Sicht Mängel auf, wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Ihnen bekannt gegebene Kontaktperson, damit Abhilfe geschaffen werden kann. Eine unterlassene Mängelanzeige bei dieser Kontaktperson kann für Sie zur Folge haben, dass Sie für diese Mängel keine Ansprüche (Minderung, Schadensersatz) geltend machen können. Gemäß § 651 e BGB ist eine Kündigung des Reisevertrages durch Sie erst dann möglich, wenn Sie DOR eine angemessene Frist für die Abhilfeleistung gesetzt haben, es sei denn, die Abhilfe ist unmöglich oder wird von DOR verweigert oder wenn die sofortige Kündigung des Reisevertrages durch ein besonderes Interesse von Ihnen gerechtfertigt wird. Unabhängig von der sofortigen Anzeige des Mangels vor Ort müssen Sie binnen einer Frist von einem Monat nach vertraglich vorgesehenem Ende der Reise etwaige Ansprüche auf Minderung/Schadensersatz direkt bei DOR in Eschweiler in Schriftform geltend machen. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Tag, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte. 6. Haftungsbeschränkung: Soweit ein Schaden weder grob fahrlässig noch vorsätzlich von DOR herbeigeführt worden ist bzw. DOR allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist, wird die Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. 7. Abtretungsverbot: Im Zusammenhang mit dem Reisevertrag und aus diesem ist die Abtretung von Ansprüchen ausgeschlossen. Es sei denn, der Abtretungsempfänger hat durch seine gesonderte Unterschrift bei der Buchung erklärt, auch für die vertraglichen Verpflichtungen derjenigen Personen selbst umfänglich einzustehen, die die Rechte aus dem Reisevertrag an ihn abgetreten haben. 8. Reiseversicherungen: In den Reisepreisen sind, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, Reiseversicherungen nicht enthalten. 9. Haftung: Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der gebuchten Veranstaltung teil. Dies gilt gleichermaßen für Fahrer und Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge. Die vorgenannten Personen tragen die alleinige zivil- und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss vereinbart wird. Fahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge übernehmen die Gewähr dafür, dass das Fahrzeug den Vorschriften der StVZO entspricht, während der Veranstaltung für den Straßenverkehr zugelassen und ohne Einschränkung verkehrstauglich ist sowie ein ausreichender Versicherungsschutz besteht. Fahrer, Beifahrer, Eigentümer und Halter der teilnehmenden Fahrzeuge verzichten durch Abschluss des Reisevertrages bezüglich aller im Zusammenhang mit der Veranstaltung sich ereignenden Unfälle und entstandenen Schäden auf jegliches Recht des Vorgehens oder Rückgriff gegen: Den Veranstalter, dessen Mitarbeiter, Beauftragte, Helfer, Veranstaltungsplatzeigentümer, Behörden, Dienststellen und jegliche Personen, die mit der Organisation und Durchführung der Veranstaltung betraut sind, sowie deren Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen, soweit ein Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des frei gezeichneten Personenkreises beruht. Es gilt die StVO. Der Veranstalter haftet nicht für Diebstahl oder Beschädigung am Fahrzeug des Teilnehmers.

Mit Abgabe der Buchung geben Fahrer und Beifahrer ihr Einverständnis, dass Deutsche Oldtimer-Reisen alle mit der HistoTour verbundenen Tätigkeiten aufzeichnen und durch öffentliche Medien oder anderweitig, auch online, verbreiten und werblich nutzen kann, ohne dass daraus Ansprüche gegen den Veranstalter oder die Medien hergeleitet werden können. Das Copyright der gesamten HistoTour ist Eigentum des Veranstalters.

Neues, Aktuelles und Interessantes finden Sie hier: